Zum Inhalt springen

Kommunalwahl 2021

NÄHER AN DEN MENSCHEN -GEMEINSAM MEHR ERREICHEN

NÄHER DRAN – AN DEN MENSCHEN.


  • Würdigung und Sicherung des Ehrenamts
    Unterstützung des Ehrenamts wie z.B. Ehrenamtspreis einführen, Vorteilskarte Ehrenamt

  • Unterstützung der Dorfinitiativen

    u.a. Backhaus Eddinghausen, Brunottescher Hof, Altes Feuerwehrhaus Nienstedt,
    Grüner Daumen, die Beethler, die Wallenspechte, die Heinumer Brummer

  • Förderung von Vereinsleben, Sport und Freizeit

    Sanierung der Sporthallen Rheden und Eitzum, Förderung der Netzwerkarbeit (VereinT)

  • Sicherung und Förderung von kulturellen Angeboten

    Theater, Kino, Museum und Archiv, Historischer Stadtrundgang, Städtepartnerschaft, Hansetage der Neuzeit, ein eigenes Stadtfest Hinweisschilder auf z.B. Alte Synagoge, Jüdische Friedhöfe Gronau und Banteln, Stadtturm, Bockscher Hof, Hexentreppe ,…

  • Ausbau der Naherholung

    Lückenschluss Nordwall > Südwall, Leineinsel (Generationenpark, Skateranlage, Multifunktionsspielfläche mit Mehrgenerationenspielgeräten) Konzeptionelle Entwicklung Stadtwald (Winni)

  • Langfristiger Erhalt der gesundheitlichen Versorgung vor Ort

    Krankenhaus, Haus- und Fachärzte, weitere medizinische Angebote

  • Weiterentwicklung der Kommunikation

    Dialog steht im Fokus – Verwaltung, Politik und Bürger*innen

  • Auf- und Ausbau des Tourismus

    Wohnmobilstellplätze, Wanderwegenetz, Radwegenetz regional, Zeltplatz am Leine- Heide-Radweg, Leinebrücke zwischen Betheln und Elze Internetauftritt und Bürgerinformationen auch in englischer Sprache

  • Entwicklung der Gastronomie in der Innenstadt

    Außengastronomie Ratskellerplatz, Biergarten

  • Kinderbetreuung

    Erhalt der Kita Brüggen, 3. Kraft für eine Gruppe, Aufwertung Spielplätze, Inklusive Spielgeräte/Plätze

  • Bildung

    VHS Angebot in Gronau erweitern, Unterstützung der Grundschulen Banteln, Gronau und der Kooperativen Gesamtschule Gronau

NÄHER DRAN – an Wachstum und Entwicklung



  • Nachhaltige Haushaltplanung
    Weiterhin verantwortungsvoll in die Zukunft investierten

  • Arbeitsplätze schaffen bzw. sichern
    Förderung der Ansiedlung und Erweiterung von Unternehmen, Unterstützung von Startups, “Co Working Space” als Zukunftskonzept für Mobile, Working (Bereitstellung von flexibel nutzbaren Büroarbeitsplätzen)

  • Digitalisierung Stadt und Ortsteile
    Breitbandausbau, Mobilfunkausbau…

  • Nachhaltige, alternative Energieversorgung
    Förderung Photovoltaik, Nahwärmeversorgung, Windenergie

  • Bezahlbarer Wohnraum
    Mietwohnungsbörse, Schaffung von städtischen Wohnangeboten, Belegungsrechte sichern

  • Baulandentwicklung (Gronau und Ortsteile)
    Gronau West/Banteln Nord (Planung Wohnquartier), Zukunftsorientierte Bebauung Realschulgelände, Bedarfsorientierte Entwicklung in allen Ortsteilen, Nahversorgung Gronau West

  • Bauen im Bestand
    Flächenkataster und Leerstandskataster zur Innenentwicklung

  • Altbausanierung
    Förderung z.B. durch das Programm Jung kauft Alt

  • Entwicklung alternativer Wohnkonzepte
    Single Wohnungen, Familienwohnungen, Mehrgenerationen-Wohnangebote, Schaffung von Versorgungsstrukturen zum Alt werden in den Heimatdörfern

NÄHER DRAN – AN DEN LÖSUNGEN in Stadt und Dorf.



  • Stadt- und Dorfentwicklung
    Masterplan Ortsteile entwickeln, Innenstadtmanagement: Masterplan Stadt fortsetzen

  • Alternative Mobilität
    Unterstützung des Nahmobilitätskonzepts, ÖPNV, Dorfauto, Carsharing, Bikesharing, E-Ladesäulen

  • Barrierefreiheit
    Bantelner Bahnhof, barrierefreie Bushaltestellen, Barrierefreiheit in den Ortsteilen (Gehwege, Übergänge etc.), Integrations- und Inklusionsförderung

  • Verkehrsberuhigung
    u. a. Ortsdurchfahrt Betheln u.Barfelde, Gronau Dötzumer Straße, westl. Blanke Straße, Steintor, Leintor, Lönsweg

  • Weitere und zukunftsorientierte Unterstützung der Ortsteile
    Dorfregion Despetal (Förderprogramm unterstützen), Ideen auch ohne Förderung verfolgen und konzeptionell auf andere Dörfer übertragen, Alte Schule Rheden, Flurbereinigung Despetal

  • Saubere Dörfer, saubere Stadt
    Pflege von Straßen, Wegen, Plätzen, Grünflächen

  • Heimische Artenvielfalt erhalten
    Blühwiesen anlegen, städtische Flächen ökologisch nutzen

  • Sanierung von Straßen und Wegen
    Prioritätenliste (Notwendigkeit und Kosten abwägen)

  • Erweitern der digitalen Services für Bürger*innen
    Online-Verwaltung, Kontakte/Ansprechpartner von Vereinen, Verbänden etc.